Der macht was: Jan Essig

Kinder sind bekanntermaßen vielseitig interessiert. Die beiden Exemplare hier im Haus bilden da keine Ausnahme. So verwundert es sicher wenig, dass sie nicht nur bei Wind und Wetter draußen spielen, sondern sich bei Gelegenheit auch gern drinnen beschäftigen. Und was sie da machen, entspricht wohl in etwa dem, was andere in dem Alter auch veranstalten: Sie malen, bauen, zerlegen. Gelegentlich streiten sie sogar miteinander. Es ist wohl alles so, wie es sein sollte. Manchmal greifen sie beim Spielen auch zum iPad, welches hier herumliegt. Das ist nicht nur in Ordnung so, es gibt sogar eine eigene Kategorie dafür hier im Blog, auf dem Tablett heißt sie.

Ich bin mir nicht sicher, ob diese Kategorie derzeit viel aussagt. Aber eines zeigt sie: Mit Feiertag ist zwar nur ein Spiel von Jan Essig vertreten, aber hier sind durchaus weitere von ihm vorrätig. Und sie sind alle empfehlenswert. Die Spiele dieses Herren zeichnet eine ganz pragmatische Kombination von sinnvollen Grundlagen aus: Die Zielgruppe hilft beim Erstellen mit, Herr Jan hat nämlich selbst zwei Kinder. Die Spiele sind altersgerecht gestaltet und (was wirklich ein ganz dicker fetter Pluspunkt ist) es gibt keine In-App-Käufe. Denn so sinnvoll dieses Nachkaufen von Features, Erweiterungen, Optionen und was-weiß-ich auch gemeinhin sein mag, in Kinderspielen hat es nichts verloren. Kinder brauchen keine Unterbrechung in ihrem Spielfluss, Kinder müssen nicht unbedingt eine Kreditkarte zur Hand haben, um diese Unterbrechung wieder auflösen zu können.

Da läuft also einiges richtig, bei den Spielen des Jan Essig. Was nicht so richtig zu laufen scheint, sagt er selbst in einem Interview der großartigen Reihe Was machen die da (hier in der Nido-Fassung):

Ich kann illustrieren, ich habe lustige Ideen, ich kann programmieren – aber was das Marketing angeht, tue ich mich sehr schwer.

Ich habe das Gefühl, man sollte seine Spiele viel öfter mal verbloggen. So ganz dezent, versteht sich. Die Kinder finden seine Sachen zumindest interessant. Andere dann sicher auch.

Ein Gedanke zu “Der macht was: Jan Essig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *